Unterwegs

Hier wollen wir euch nicht nur an unseren Reisen, sondern auch schon an unserer Planung und unseren Reiseideen teilhaben lassen. Für uns bedeutet Reisen, Land und Leute kennenzulernen und besondere Orte auf der ganzen Welt kennenzulernen. Wir wollen uns unterwegs treiben lassen und im Moment leben, doch genauso wollen wir keine Highlights verpassen. Bevor wir in ein anderes Land fahren, recherchieren wir im Netz, in allen möglichen Blogs und sprechen mit Menschen, um herauszufinden wo wir unbedingt hin wollen. Wir sammeln alles und machen uns Notizen - und genau diese Notizen wollen wir hier mit euch teilen. Wie eine Etappe am Ende tatsächlich verläuft, wissen wir jetzt auch noch nicht und das ist auch gut so! Vielleicht folgen wir unserer anfänglichen Idee eins zu eins, vielleicht werfen wir aber auch alle Pläne über Bord. Egal wie es wird, ihr werdet es ebenfalls hier erfahren.

Unsere Pläne und Recherchen könnt ihr natürlich gern für eure eigenen Trips verwenden. Oder vielleicht habt ihr uns zu dem einen oder anderen Land sogar einen Tipp, dafür sind wir natürlich immer dankbar.

Hier wird sich auf jeden Fall immer wieder einiges verändern, wir nehmen euch bei der Planung und dann bei der tatsächlichen Reise natürlich auch mit.

Nichts ist so beständig wie die Lageänderung!

Pläne sind dazu da, geändert zu werden, oder so ähnlich. Auf jeden Fall ändern sich unsere Pläne gerade grundlegend. Unser Plan war es, nicht länger als ein Jahr an Simba zu arbeiten und dann wollten wir im Herbst, oder spätestens noch Ende 2021 loskommen - und zwar in den Süden. Dann, wenn es in Deutschland Winter wird, wollten wir unbedingt in wärmere Länder reisen. Wir wollten noch ein paar mehr Sonnenstrahlen genießen und dem Schnee und der Kälte entfliehen. Zu weit weg sollte es jedoch auch nicht gehen, da wir unseren Simba und unseren Bau erst mal antesten wollen, um zur Not, für etwaige Reparaturen oder Verbesserungen, schnell wieder zu Hause sein zu können. Als erstes Reiseziel für die „Probetour“ haben wir uns daher Spanien und Portugal ausgesucht. Doch nun hat sich alles verzögert, aus Dezember wird jetzt vermutlich April. In Deutschland wird es schön langsam Frühling und in Spanien, Portugal wird es schon fast Sommer. Und wie wir in letzter Zeit immer öfter merken, sind diese Länder nicht nur für uns interessant. Gefühlt jeder Vanlifer, Teilzeit-Camper oder jege Digitale Nomade ist dort unterwegs. Wenn jetzt auch noch die Urlaubszeit los geht und noch mehr Touristen unterwegs sind, stellen wir es uns ziemlich voll vor.

Wir bauen uns ein Expeditionsmobil, das für Höhen, Kälte und extreme Gegenden ausgelegt ist. Und dann in den Süden fahren, wo man mit Auto, Matratze und Campingkocher bestens ausgestattet ist?! Wo man oft vielleicht gar keinen Platz findet, weil der LKW einfach zu groß ist?! Nein, das konnte nicht Sinn und Zweck der letzten 15 Monate gewesen sein. Sicher werden wir die Länder noch bereisen, aber jetzt zum Testen sollten wir vielleicht mit etwas Herausforderndem starten, damit wir auch sehen, wie gut unsere Heizung ist, wie gemütlich unsere Sitzecke ist, oder wie unser Warmwasser funktioniert. Statt in den warmen Süden, fahren wir nun in den kalten Norden. Statt sommerliche Temperaturen und laue Abende am Strand, entscheiden wir uns für die kühle Schönheit des Nordens.

Neuer Plan: Über Dänemark nach Schweden, Abstecher in Finnland, zurück nach Schweden dann nach Norwegen, hoch ans Nordkap und zurück über die Lofoten und bis ganz in den Süden von Norwegen. Wir sind jetzt schon gespannt, was uns wettertechnisch so erwarten wird und wie gut wir vorankommen werden. Sobald man nach Reiseberichten aus Skandinavien sucht, findet man zwar einiges, jedoch hauptsächlich Berichte aus dem Sommer. Wir freuen uns schon auf ein etwas anderes Ziel zu einer anderen Zeit als üblich und hoffen somit unseren Simba auf Herz und Nieren testen zu können. Wir freuen uns auf eine einsame, weite Natur, auf viel Zeit um in unser neues Leben zu starten, sowie viel Zeit für all unsere Ideen.